Das Aurum Working Capital Quiz – 7 Kernfragen zur Schnellbeurteilung Ihrer Cash Fitness

aurum working capital quiz cash fitness aurum interim management

Das Thema Working Capital Optimierung bleibt auch in Niedrigzinsphasen ein Dauerbrenner. Doch wann besteht Handlungsbedarf? Nutzen Sie den Aurum-Schnelltest zur Überprüfung Ihrer Cash-Fitness.

Auch bei der Optimierung des Working Capital gilt das Primat der Hartnäckigkeit: Nur permanente Bemühungen und konsequente Umsetzung führen zum gewünschten Erfolg. Aurum hat im Rahmen von Mandaten zur Optimierung von Working Capital eine Checkliste entwickelt, mit der sich Unternehmen einen ersten Überblick zu ihrem Status quo verschaffen können.

Die Erfahrungen der Aurum Manager zeigen, dass es den Unternehmen relativ leicht fällt, kurzfristige Erfolge zu erreichen; Probleme bereitet häufig die Erzielung nachhaltiger Veränderungen. Hierzu werden Aurum Interim Manager mandatiert, die eine langfristig angelegte Verbesserung des Umlaufvermögens erreichen, die unter Umständen einschneidende strukturelle und Mindset-Veränderungen erfordert.

Der Aurum Working Capital Quiz

Auch für die Optimierung des Working Capital gilt, dass nur eine tiefgreifende, ehrliche und schonungslose Diagnose die prozessualen, strukturellen und systembedingten Probleme im Bereich Working Capital aufzeigt. Nur so werden die Voraussetzungen dafür geschaffen, sie nachhaltig zu eliminieren und sicherzustellen, dass nicht nur bereits bekannten Problemen – wie etwa ungünstige Zahlungsmodalitäten oder langsam drehende Lagerbestände – nachgegangen wird. Haben Sie den Kapital-Zu- und -Abfluss Ihres Unternehmens jederzeit griffbereit?

Der Aurum-Quiz hilft, den Reifegrad der Working Capital Performance Ihres Unternehmens zu bestimmen:

A. Customer-to-Cash Performance

1. Wie lang dauert es, bis Ihre Rechnungen bezahlt werden?

weniger als 30 Tage 31-45 Tage 46-60 Tage mehr als 61 Tage weiß ich nicht
Top-Performer Low-Performer Low-Performer Non-Performer Non-Performer

 

2. Wie hoch ist der Prozentsatz der Zahlungseingänge, die verspätet eingehen?

weniger als 3 % 3–8 % 8–15 % 15 % + weiß ich nicht
Top-Performer Low-Performer Low-Performer Non-Performer Non-Performer

 

B. Source-to-Settle Performance

3. Wie schnell bezahlen Sie die Rechnungen Ihrer Lieferanten?

60 Tage + 45–60 Tage 30–44 Tage 30 Tage – weiß ich nicht
Top-Performer Low-Performer Low-Performer Non-Performer Non-Performer

 

4. Wieviel Prozent der Lieferantenrechnungen zahlen Sie nach den gesetzlichen Zahlungszielen?

weniger als 3 % 3 – 8 % 8 – 15 % 15 % + weiß ich nicht
Top-Performer Low-Performer Low-Performer Non-Performer Non-Performer

 

C. Forecast-to-fulfill Performance

5. Wie groß ist Ihr Lagerbestand in Tagen?

bis 30 Tage 31- 60 Tage 61- 90 Tage Über 90 Tage weiß ich nicht
Top-Performer Low-Performer Low-Performer Non-Performer Non-Performer

 

6. Wie ist Ihre Lieferperformance (Wieviel Prozent liefern Sie in Time)?

98-100 % 94-97 % 91-94 % 90 % und weniger weiß ich nicht
Top-Performer Low-Performer Low-Performer Non-Performer Non-Performer

 

D. Reporting Performance

7. Wie schnell nach dem Monatsende erstellen Sie Reportings für Days Sales Outstanding (DSO), Days Inventory Outstanding (DIO), Days Payables Outstanding (DPO) sowie Cash Conversion Cycle (CCC)?

Innerhalb von 3 Tagen 4 – 10 Tage 11 – 15 Tage nach 16 Tagen gar nicht
Top-Performer Low-Performer Low-Performer Non-Performer Non-Performer

 

Gehören Sie bereits zu den Top-Perfromern? Falls nicht, sollten Sie Ihre Working Capital Prozesse und Strukturen sehr gründlich überprüfen und neu aufstellen.

Fazit

Eine Weiterentwicklung der Working Capital Performance benötigt einen Profi, der als kompetenter Sparringspartner für die Geschäftsführung sowie für die Mitarbeiter im Working Capital-Bereich agiert und die systemischen wie auch kognitiven Defizite ausmerzt. Der Einsatz eines Interim Managers als Spezialist für die Weiterentwicklung der Working Capital-Prozesse, -strukturen und -systeme ist deshalb insbesondere für den Mittelstand der perfekte Ansatz, state-of-the-art Know how einzukaufen, die Mitarbeiter umfassend zu schulen und damit letztlich eine nachhaltige Performance zu erreichen.

Ihre Ansprechpartner