Presse

Studie: Vielen Personalabteilungen deutscher Unternehmen fehlt der direkte Zugang zu Interim Managern

Düsseldorf – In zwei von drei deutschen Unternehmen, die bereits auf Interim Management setzen, verfügt die eigene Personalabteilung nach Ansicht der Fachabteilungen über kein ausreichend belastbares Netzwerk an Interim Managern. Damit wird ein gerade in Zeiten personeller Engpässe wichtiges personalstrategisches Instrument nicht optimal genutzt. Das sind Ergebnisse der Studie „Interim Management 2017“. Für diese wurden von der auf die Vermittlung von Führungskräften und Experten spezialisierten Beratung Aurum Interim Management 384 Führungskräfte deutscher Unternehmen befragt.[weiterlesen]

Studie: Interim Manager erfüllen größtenteils die Erwartungen der Unternehmen / Einsatz professioneller Vermittler erhöht Auswahl und Passgenauigkeit der Führungskräfte auf Zeit

Düsseldorf – Setzt ein Unternehmen einen Interim Manager ein, erwartet es von ihm in erster Linie Projektmanagement- und Führungskompetenz sowie Teamplayerqualitäten. Aber auch die Identifikation mit dem neuen Arbeitgeber sowie Branchenerfahrung sind gefragt. Diese Anforderungen haben die Manager auf Zeit bisher überwiegend erfüllt. Durch den Einsatz eines professionellen Vermittlers lassen sich die Auswahl und Passgenauigkeit jedoch noch weiter erhöhen. Das sind Ergebnisse der Studie „Interim Management 2017“. Für diese wurden von der auf die zeitlich befristete Vermittlung von Führungskräften und Experten spezialisierten Beratung Aurum Interim Management 384 Führungskräfte deutscher Unternehmen befragt.[weiterlesen]

Studie: Mehr als jedes zweite Unternehmen in Deutschland bleibt wegen des Mangels an Fach- und Führungskräften hinter seinen Wachstumsmöglichkeiten zurück

Düsseldorf – Der Mangel an Fach- und Führungskräften bremst die deutsche Wirtschaft aus: 55 Prozent der Unternehmen wachsen weniger stark als sie könnten. Und bei 49 Prozent kommt die Entwicklung neuer Produkte oder Geschäftsmodelle aus diesem Grund zu kurz. Bislang überbrücken die Firmen personelle Engpässe vorwiegend mit Zeitarbeit oder interner Weiterbildung. Aber jedes vierte Unternehmen setzt bereits auch auf Interim Management. Das sind Ergebnisse der Studie „Interim Management 2017“. Für diese wurden von der auf die zeitlich befristete Vermittlung von Führungskräften und Experten spezialisierten Beratung Aurum Interim Management 384 Führungskräfte deutscher Unternehmen befragt.[weiterlesen]

Studie: Firmen ohne Digital-Know-how schrecken potenzielle Kollegen ab / Unternehmen suchen nach neuen Wegen, um die digitale Wissenslücke zu schließen

Düsseldorf – Digitalisierung ist aktuell das Thema Nummer 1 – doch das dazugehörige Wissen fehlt in vielen deutschen Betrieben. So haben 41 Prozent der Führungskräfte und mindestens jeder zweite Mitarbeiter nur ein geringes Digital-Know-how. Dieses Wissensniveau hält digital versierte potenzielle Kollegen davon ab, bei diesen Unternehmen anzuheuern: 59 Prozent der Firmen fällt es schwer, entsprechendes Fachpersonal für sich zu begeistern.
Das sind Ergebnisse der Studie „Interim Management 2017“. Für diese wurden von der auf die zeitlich befristete Vermittlung von Führungskräften und Experten spezialisierten Beratung Aurum Interim Management 384 Führungskräfte deutscher Unternehmen befragt.
[weiterlesen]

Studie: Zwei von drei deutschen Unternehmen können freie Stellen nicht oder nur nach langer Suche besetzen / Industriebetriebe suchen überdurchschnittlich lange nach Fach- und Führungskräften

Düsseldorf – 66 Prozent der deutschen Unternehmen haben regelmäßig Schwierigkeiten, vakante Posten mit qualifizierten Fach- und Führungskräften zu besetzen. Diese Schwäche bei der Personalsuche hat Folgen: So klagen die Mitarbeiter in nahezu acht von zehn Unternehmen über eine zu hohe Belastung, beispielsweise in Form von regelmäßigen Überstunden. Das sind Ergebnisse der Studie „Interim Management 2017“. Für diese wurden von der auf die zeitlich befristete Vermittlung von Führungskräften und Experten spezialisierten Beratung Aurum Interim Management 384 Führungskräfte deutscher Unternehmen befragt.[weiterlesen]

Ihr Ansprechpartner

Downloads