Aurum Interim
 
  Human Resources

Interim Recruiting im internen Recruiting

„Wieso Recruiting? Bewerber einstellen? – Da brauchen wir niemanden. Wir sind eher in der Abbau-Phase“. Diese Zitate hört man immer wieder bei Personalleitern oder Interim Recruiting Spezialisten. Noch dazu gehört das „Recruiting“ immer noch zu den spannenden Human Resources Aufgaben.

Interim Recruiting unterstützt das Karriere-Klettergerüst

Dass Interim Recruiting vor allem aber auch bei der internen Stellenbesetzung zum Tragen kommt, ist natürlich einleuchtend. Dennoch wird Interim Recruiting mit Fokus auf interne Stellenbesetzung kaum wahrgenommen. Die internen Mitarbeiter von einem Bereich in den nächsten zu transferieren sind (provokativ gesagt) doch nur ein paar Einzelschritte. Doch genau an diesem Punkt geht es auch ein stückweit um die Personalentwicklung und –förderung. Sheryl Sandberg schreibt ihrem herausragenden Buch „Lean in“ darüber, dass es keine Karriereleitern mehr gibt sondern „Jungle Gyms“ ( = Klettergerüste). Im Interim Recruiting hat man bereits erkannt, dass es nicht im die Karriereleiter hoch geht, sondern auch mal seitwärts, mal zurück und dann wieder nach oben. Das ist eine herausfordernde Disziplin: auf die Mitarbeiter individuell einzugehen und ihnen innerhalb des Unternehmens Wege aufzuzeichnen und sie darin zu begleiten. Es ist ein wichtiger Teil des Workforce Planning.

Interim Recruiting unterstützt den Aufbau effizienter Recruiting Prozesse

Natürlich sind die Ressourcen immer knapp. Interim Recruiting unterstützt den Aufbau effizienter Prozesse. Zum Beispiel ist die Schnittstelle zum Fachbereich meistens ein Hauptaufwandstreiber. Genau hier könnte es durch einige organisatorische Handgriffe viel einfacher und schneller werden.

Betrachtet man das Thema Personalentwicklung im Zusammenhang mit dem internen Recruiting ist es unabdingbar hier pragmatischer und vor allem schneller zu werden. Von der Erkennung der Vakanz über die Vertragsverhandlung bis zur finalen Einstellung dauert es oft Monate – obwohl es sich um einen internen Kandidaten handelt. Auch hier unterstützt das Interim Recruiting durch Fachexpertise.

Senior Interim Recruiting

Jeder Top-Manager und auch die mittlere Führungsebene hat, wenn es um seine Karriereplanung geht, den Anspruch auf Augenhöhe zu sprechen. Für spezifische Funktionen im Unternehmen ist es durchaus sinnvoll Interim Recruiting in Betracht zu ziehen. Viele Manager im Interim Recruiting haben jahrelange Recruiting Erfahrung durch z.B. eigene Linienerfahrung bei Personaldienstleistern auf allen Hierarchieebenen.

Interim Recruiting bei ausländischen Fachkräften

Viele Unternehmen sind auch auf junge Fachkräfte aus dem Ausland angewiesen. Der Aufwand, ausländische Mitarbeiter einzustellen ist groß. Daher schrecken viele Unternehmen davor zurück, außerhalb Deutschlands zu rekrutieren. 21 Prozent der befragten Human Resources Mitarbeiter gaben an, wegen des hohen Aufwands gar nicht erst im Ausland nach Mitarbeitern zu suchen. 26 Prozent scheuen vor der Bürokratie, etwa im Aufenthalts- und Zuwanderungsrecht. Hier kommt natürlich das Interim Recruiting wieder ins Spiel. Die interimistischen Manager scheuen den Aufwand nicht und helfen den internen Mitarbeitern diese Hemmschwelle zu überwinden. Der Aufbau einer Systematik zur Rekrutierung im Ausland ist ein Standard beim Interim Recruiting. Schritt für Schritt wird der effizienteste Prozess zur Mitarbeiter Rekrutierung im Ausland festgelegt und dann umgesetzt. Dies gilt für die interne Rekrutierung von Mitarbeiter (von Tochtergesellschaften) und die externe Rekrutierung.

Zurück