Samir Jajjawi
 
  Finance / Accounting

Best Practices im Working Capital Management – Aurum Interim Manager berichten

Working Capital Management mit Aurum Interim

Die Durchführung von Working Capital Management erfordert Know-how und Erfahrung, für die Interim Management eine exzellente personalstrategische Lösung darstellt. Unsere Aurum Interim Manager blicken auf eine Vielzahl von Projekten zurück und berichten, welche Praktiken sich bewährt haben.

Viele Organisationen überprüfen zurzeit die Metrik des “Working Capital”, um unentdeckte Cash-Flow Quellen aktiv zu erschließen. Diese Entwicklung ist hervorgerufen durch einen enormen Wettbewerbsdruck und der Notwendigkeit finanzieller Effizienzsteigerung, die im Rahmen der Corona-Pandemie an neuer Brisanz gewonnen hat.

Aktives Working Capital Management führt dabei nicht zuletzt zur Steigerung des Unternehmenswertes. Interim Management stellt hierfür eine besondere personalstrategische Lösung dar. Die Vorteile des Einsatzes von externen Managern bei der Umsetzung eines Working Capital Management Projekts sind vielseitig und zeigen in der Praxis besondere Wirkung. Durch ihre einzigartige Erfahrung mit einer Vielzahl von Working Capital Projekten können unsere Aurum Interim Manager aus der Praxis berichten.

 

Erfolgsfaktoren in einem Working Capital Management Projekt

Working Capital Management gilt als wirkungsvolles Instrument zur Steigerung der Unternehmensperformance, der Liquidität und des Unternehmenswertes. Der Steuerung eines solchen Projekts sollte daher besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden – eine Vielzahl von Unternehmen scheitert allerdings hieran. Unsere Interim Management Experten hingegen streben bereits bei einem Einsatz weniger Monate eine Reduktion des Working Capital von 20 – 30 % an. Basis ist, Einflussgrößen des Working Capital zu erkennen und zugehörige Geschäftsprozesse langfristig zu optimieren.

Da Working Capital die Differenz zwischen Umlaufvermögen und kurzfristigen Verbindlichkeiten darstellt, sind erste Ansätze hier zu suchen. Zur Optimierung sind Bestandteile des operativen Umlaufvermögens, Forderungen gegenüber Kunden, die Lagerbestände sowie die Verbindlichkeiten ggü. Lieferanten relevante Größen. Eine weitere Einflussgröße identifizieren unsere Interim Management Experten in steuerlichen Aspekten: in der Praxis kann die frühe Ausübung des Vorsteuerabzugs und die Verschiebung der Umsatzsteuerschuld sich positiv auf das gebundene Kapital auswirken.

Zudem führt die alleinige Anpassung der Performance an die der durchschnittlichen Performance der Branche zu einer enormen Senkung des Working Capital. Voraussetzung hierfür bildet die systematische Identifizierung der strukturellen Treiber und Ursachen eines hohen Working Capital. Um nur einige Praktiken zu nennen, können in Mahnprozessen eine Reduzierung der Forderungen durch effizientere Mahn- und Inkassoprozesse erreicht werden. Durch intelligentere Lösungen in der Supply Chain werden Lagerflächen reduziert und Mietkostenersparnisse angestrebt. Ein weiterer Ansatzpunkt stellt die Verlängerung der Zahlungsfristen von Lieferanten dar, die eine Erhöhung des operativen Cash Flows beabsichtigt.

Werden solche Einflussgrößen effektiv gesteuert, kann für Unternehmen eine deutliche Abhängigkeitsreduktion externer Finanzierung resultieren:

  • Zusätzliche Wachstumschancen
  • Optimierte Unternehmensprozesse
  • Rentabilitätserhöhung durch effizientere Kapitalnutzung
  • Gesteigerte Liquidität
  • Erhöhung des Unternehmenswertes

 

Der Einsatz von Interim Management im Working Capital Management

Externe Unterstützung in der Optimierung des Working Capital kann den Erfolg entscheidend beeinflussen. Aurum Interim verzeichnet eine zunehmende Anzahl an Mandaten in der Besetzung dieser Position und kennt die Gründe:

Für den Erfolg eines Interim Mandates ist für Aurum Interim Management die passgenaue Selektion des Interim CFO erfolgsentscheidend. Die Erfahrung im Interim Management hinsichtlich der Besetzung von CFOs zeigt, dass Unternehmen hohe Erwartungen an diese stellen. Entsprechend durchlaufen passende Kandidaten bei Aurum Interim ein strenges Auswahlverfahren.

  • Interim Manager ist Initiator in der Priorisierung des Working Capital Projektes: 
    Durch den Einsatz von Interim Management Beratern erlangt das Projekt für involvierte Mitarbeiter an Bedeutung. Commitment und die positive Identifikation des Mitarbeiters mit dem Projekt werden gesteigert.
  • Interim Manager gleicht Ressourcenengpässe aus: 
    Interim Management Experten übernehmen Aufgaben der Führungskräfte. Diese können sich dadurch auf ihr Tagesgeschäft konzentrieren. Anders auftretende Ressourcenknappheiten werden ebenfalls übernommen. Interim Management gibt Sicherheit.
  • Interim Manager hat Erfahrung: 
    Working Capital Management Projekte können ungeahnte Probleme bergen. Durch die Begleitung einer Vielzahl solcher Projekte kennt ein Interim Management Experte die Gefahren und weiß diese zu „handeln“. Ein Interim Management Experte versteht andererseits die Erfolgsfaktoren und schenkt diesen die richtige Aufmerksamkeit.
  • Interim Manager hat Know-how:
    Der Interim Management Experte hat spezifisches Know-how und kennt die in den Fachbereichen zugrundeliegenden Einflussgrößen. Seine Optimierung bleibt dem Unternehmen langfristig erhalten (Best Practices).

Die richtige Steuerung von Working Capital Projekten kann enormen Einfluss auf die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens haben. Interim Management stellt hierfür eine besondere personalstrategische Lösung dar, die eine Vielzahl von Vorteilen bietet.

Benötigen Sie Unterstützung bei einem konkreten Projekt oder haben allgemeine Fragen zum Thema Interim Management? Wir beraten Sie unverbindlich.

Zurück