Samir Jajjawi
 
  Finance / Accounting

Krisen – und Sanierungsmanagement durch erfahrene Interim CFO Teil 2/B: Sanierung mit Sanierungsgutachten – ein Interview mit Samir Jajjawi, Managing Partner Aurum Interim

Tony Hegewald / pixelio.de

Ein Sanierungsgutachten mit Hilfe eines Aurum Interim CFO hat Mehrwert – für Unternehmen sowie Banken.

In zahlreichen Mandaten werden Aurum Interim CFO beauftragt, ein Sanierungsgutachten zu erstellen. Ein Sanierungsgutachten wird notwendig, wenn das beauftragende Unternehmen bei einer Bank einen Kreditantrag stellt, aber bereits als Krisenfall von der Bank eingestuft wurde. Ohne dieses Sanierungsgutachten darf die Hausbank schon bei der Vermutung eines solchen Krisenfalles, aus juristischen Gründen, keinen Kredit vergeben. Im Interview berichtet Samir Jajjawi, Managing Partner bei Aurum Interim, von den Erfahrungen der Interim CFO mit Sanierungsgutachten:

Welche Besonderheiten weist ein Sanierungsgutachten nach IDW S6 aus?
Samir Jajjawi: Unternehmen sind in kritischen Phasen oft auf zusätzliche liquide Mittel angewiesen. Erfahrene Interim CFO wissen jedoch, dass frische Liquidität in der Regel nur an der Oberfläche wirkt, allerdings nicht vermag die Ursachen für Fehlentwicklungen im Unternehmen zu beseitigen. Unsere Interim CFO verstehen sich deshalb als Mediator zwischen Geschäftsführung und bankenseitigen Firmenkundenbetreuer, die für ihre fundierte Kreditentscheidung in der Regel ein Sanierungsgutachten anfordern, das die Kernanforderungen an Sanierungskonzepte im Sinne des Standards 6 des Instituts der Wirtschaftsprüfer e. V. (IDW) erfüllt und eine eindeutige Aussage über die Annahme der Fortführungsfähigkeit des betrachteten Unternehmens gemäß § 252 Abs. 1 Nr. 2 HGB enthält.

Ein solches Gutachten, in dem durch einen Interim CFO

  • das Krisenstadium festgestellt wird,
  • die Krisenursachen analysiert werden,
  • ein Leitbild des sanierten Unternehmens aufgezeigt wird,
  • Maßnahmen zur stadiengerechten Bewältigung der Unternehmenskrise dargestellt werden
  • und eine integrierte Sanierungsplanung dargelegt wird, in die die Effekte der geplanten Maßnahmen einfließen,

hilft nicht nur Banken bei ihrer Kreditentscheidung, sondern auch dem Management, die Krise zu überwinden.

In welchen Unternehmenssituationen werden Sanierungsgutachten eingesetzt?
Samir Jajjawi: Ein Sanierungsgutachten durch einen Interim CFO ist nicht allein für Unternehmen in Insolvenznähe sinnvoll, sondern empfiehlt sich schon in Krisenphasen, die einem existenzbedrohenden Liquiditätsengpass vorgelagert sind. Unternehmen, die sich bereits bei einer sich abzeichnenden Erfolgsschwäche oder noch früher – etwa bei einer vermuteten Absatzkrise oder einer Strategiekrise – für die Erstellung eines Sanierungsgutachtens entscheiden, können mehr Zeit nutzen, um die Ursachen für die Fehlentwicklung zu beseitigen.

Der Nutzen des Interim CFO für die Banken liegt auf der Hand. Wie profitiert das Management vom Einsatz eines Aurum Interim CFO?
Samir Jajjawi: Die ganzheitliche Ausrichtung eines Aurum Interim CFO stellt sicher, dass er die Entwicklungen in Unternehmen in ihrem komplexen Wirkungsgefüge angemessen erfasst und abgestimmte, wirksame Maßnahmenbündel empfiehlt. Die ganzheitlich angelegte Konzeption des Interim CFO mündet in einen realistischen, durch- und umsetzbaren Implementierungsfahrplan für das Management. Die Chancen, dass das Unternehmen seine Ertrags- und Liquiditätssituation verbessern kann, steigen durch die Umsetzung seines Konzeptes deutlich.

Wie geht ein Aurum Interim CFO vor?
Samir Jajjawi: Ein Interim CFO beurteilt die künftige Bonität von Unternehmen anhand systemrelevanter Kriterien für ihre Zukunftsfähigkeit. Dadurch erkennt er die wesentlichen Treiber für Eskalierungen und dämpfende Faktoren und kann sie gezielt beeinflussen und das Zusammenspiel gestalten. In der zunehmend dynamisch-komplexeren Welt wird diese ganzheitliche Perspektive immer wichtiger.

Erfreulicherweise unterstützt der Standard IDW S6 die systemorientierte Vorgehensweise der Aurum Interim CFO. Es kommt nach unserer Erfahrung nicht auf eine besondere Ausprägung einzelner Fähigkeiten an, sondern auf das abgestimmte Zusammenspiel der Kräfte und Fähigkeiten des Unternehmens im Einklang mit seinem Umfeld.

Zurück