Samir Jajjawi
 
  Finance / Accounting

Compliance im Mittelstand

© I-vista / pixelio.de

Es braucht viele Jahre, um eine positive Reputation zu schaffen, hingegen nur wenige Minuten, um all das zu verlieren – Compliance ist heute nicht mehr nur Gegenstand großer Unternehmen, Compliance ist schon längst im Mittelstand angekommen.

Diese Entwicklung bestätigt die Anzahl zunehmender Mandate im Compliance-Management bei Aurum Interim Management. Warum bietet Interim Management hier eine geeignete personalstrategische Lösung?

Unternehmen begreifen, dass Stakeholder eine enorme Sensibilität dafür entwickelt haben, ob geltende Regeln für verantwortliches unternehmerisches Handeln beachtet werden – dessen Einhaltung ist nicht nur Thema großer kapitalmarktorientierter Unternehmen. Aurum Interim Management stellt fest, dass Compliance-Management zunehmend auch vom Mittelstand nachgefragt wird.

Compliance als wertorientierte Unternehmensführung

Compliance. Begriff und Konzept zielen nicht mehr rein auf die Einhaltung gesetzlicher Regelungen ab, sondern werden vielmehr als eine werteorientierte Unternehmensführung verstanden. Die Funktionen des „Compliance-Management“ werden in Prävention, Korrektur, Information, Kommunikation und Dokumentation gegliedert und befassen sich mit der zielgerichteten Planung, Steuerung und Kontrolle der Compliance-Aktivitäten eines Unternehmens.

Unsere Interim Management Experten sehen in der Dokumentation und Prävention die am stärksten ausgeprägten Funktionen des Compliance-Managements und empfehlen diesen besondere Aufmerksamkeit zu schenken.

Die Gesamtheit der Grundsätze und Maßnahmen eines Unternehmens zur Sicherstellung regelkonformen Verhaltens wird als „Compliance-Management-System“ bezeichnet. Ein derartiges System obliegt letztlich der Unternehmensüberwachung, die Corporate Governance, Kontrollsystem, Revision und Risikomanagement beinhaltet.

Unsere Interim Management Experten berichten, dass Compliance auch unmittelbar bilanzwirksam ist. Denn es hilft, Folgekosten aus nicht regelkonformen Handlungen zu vermeiden.

Im Mittelpunkt stehen rechtliche Folgen wirtschaftskriminellen Verhaltens (direkte Kosten), die aus Erfahrung unserer Interim Management Experten nicht unterschätzt werden sollten. Nicht zuletzt können solche Geldbußen gerade auf internationaler Ebene existenzbedrohend sein. Indirekte Kosten dagegen ergeben sich aus erheblichen Reputations- und Vertrauensverlusten des Unternehmens. Unsere Interim Management Experten erklären: Schenkt man Compliance-Management die richtige Aufmerksamkeit, kann ein Unternehmen enorm von dessen Nutzen profitieren:

  • Compliance zeigt Transparenz
  • Compliance schafft Reputation und Vertrauen bei Stakeholdern
  • Compliance festigt das Vertrauen bei Mitarbeitern
  • Compliance vermeidet finanzielle Schäden
  • Compliance wirkt sich positiv auf das Führungsverhalten aus
  • Vertrauen und Kontrolle geben dem Mittelstand Flexibilität und Sicherheit

Die Bedeutung von Compliance im Mittelstand

Auch mittelständische Unternehmen obliegen einer intensivierten Regulierung, sodass Compliance in der gesamten Wertschöpfungskette des Unternehmens bedeutsam sein kann. Mittelständische Unternehmen begreifen, dass auch sie von der öffentlichen Sensibilität über die Einhaltung geltender Regeln für verantwortliches unternehmerisches Handeln betroffen sind, wie Aurum Interim Management feststellt. Die finanziellen Risiken, die mit unterschiedlichen Vertrauensverlusten in das Unternehmertum als auch die Konsequenzen von Verfehlungen einhergehen, veranlassen mittelständische Unternehmen dazu, Unternehmensüberwachungen durch ein Compliance-Programm zu erweitern.

Instrumente stellen hierbei Compliance-Checklisten, Berichtswesen, Gesellschaftsvertrag, Workshops, Verhaltenskodizes, Einzelanweisungen, Arbeitsvertrag, und das Unternehmensleitbild dar. Die Erfahrungen aus der Praxis unserer Aurum Interim Management Experten zeigen, dass das bedeutsamste Instrument zur Verankerung der Compliance im Mittelstand das Vorleben der Führungskräfte beinhaltet. Diese Ausrichtung stellt die Basis, für eine im Unternehmen notwendige Priorisierung von Compliance. Unsere Aurum Interim Management Experten sehen zudem die Nutzung des Unternehmensleitbildes als zweiten wichtigen Baustein. Letztlich liegt die Auswahl aber am Unternehmen selbst und orientiert sich an der Unternehmenskultur.

Interim Management bei Compliance-Tätigkeiten im Mittelstand

Während Großunternehmen Compliance-Management in Organisationsstrukturen verankern, suchen die sich durch eigenständigere Geschäftsmodelle auszeichnenden mittelständischen Unternehmen nach anderen, passenderen personalstrategischen Lösungen: Interim Management.

Beim Thema Compliance kann Interim Management gerade für den Mittelstand erfolgsversprechend sein. Während Großunternehmen in der Lage sind Führungskräfte flexibel einzusetzen, profitieren die schlanken mittelständischen Strukturen besonders von der Möglichkeit eines zeitlich und klar definierten Einsatzes einer für eine Compliance-Management-Aufgabe ausgewählten Führungskraft. Da sich die Funktion des Compliance-Managers erst in den letzten Jahren entwickelt hat, aber besonders die tradierten Werte und bewährten Verhaltensweisen beim Management der Compliance viel stärker zu berücksichtigen sind, können Unternehmen gerade von Interim Management und dessen Experten mit ihren zahlreichen Erfahrungen in der Begleitung von Compliance profitieren.

Die Experten von Aurum Interim Management empfehlen: Der Ansatz einer Übertragung von Compliance-Management-Systemen von Großunternehmen auf den Mittelstand genügt nicht. Erfolgsentscheidend ist die Identifikation spezieller Eigenschaften des konkreten mittelständischen Unternehmens zur Entwicklung eines maßgeschneiderten Compliance-Managements.

Zurück