Axel Oesterling
 
  Management allgemein

Agil und gefestigt aus der Corona-Krise – zentrale Treiber der Flexibilität von Unternehmen

Agil und gefestigt aus der Corona-Krise

Der Aurum Flexibilitätsindex ist eine wissenschaftlich fundierte Kennziffer, die den Flexibilitäts- und Agilitätsgrad von Unternehmen bewertet. Entwickelt wurde er von Aurum Interim Management, einem der führenden Interim Management Provider in Deutschland, in Zusammenarbeit mit der CBS International Business School.

Ziel war es, die Entwicklung der Flexibilität in deutschen Unternehmen darzustellen und damit eine fundierte Benchmark zu entwickeln, mit der Unternehmen ihren Flexibilitäts-Status quo überprüfen können. Durch die Identifikation der signifikanten Flexibilitätstreiber konnte der Aurum Flexibilitätsmonitor die Parameter sichtbar machen, durch die Unternehmen gezielt die eigene Agilität optimieren können – denn Flexibilität und Agilität sind Wettbewerbsvorteile. 

Ergebnisse des Aurum Flexibilitätsmonitor

Deutschlands Unternehmen haben in puncto Flexibilität und Agilität im vergangenen Jahr aufgeholt. Während der Flexibilitätsindex der deutschen Wirtschaft für 2019 noch bei durchschnittlichen 3,67 von 6 lag, sprang er für 2020 auf starke 4,47. Die Corona-Pandemie stellte viele Unternehmen vor enorme Herausforderungen. Die Ergebnisse des Aurum Flexibilitätsmonitors zeigen aber, dass die Wirtschaft in den vergangenen Monaten große Anpassungsfähigkeit bewiesen hat. 

Dass Flexibilität eine wichtige Voraussetzung für Unternehmenserfolg ist und hilft, Krisen zu überstehen, darüber sind sich die Teilnehmer des Aurum Flexibilitätsmonitors einig. 67,5 Prozent der über 500 befragten Studienteilnehmer bescheinigen der Flexibilität eine essentielle Bedeutung für den Unternehmenserfolg. Dies entspricht einem Index von 4,81 (von 6). Die Corona-Krise hat damit die unternehmerische Flexibilität mobilisiert. Knapp 85% der befragten Studienteilnehmer gaben an, dass die Pandemie die Flexibilisierung der Unternehmen moderat bis sehr stark vorangetrieben hat. 

 

Zentrale Flexibilitätstreiber

Die Studie zeigt aber auch, welche Faktoren es genau sind, die einen solch positiven Effekt auf die Flexibilität und Agilität bewiesen haben. Als zentrale und signifikante Treiber der Flexibilität konnten folgende Faktoren über die letzten beiden Studien hinweg identifiziert werden:

1.    Moderne IT-Infrastruktur 
2.    Einsatz von Kreativitätstechniken
3.    Flache Hierarchien und Organisationsstrukturen
4.    Flexible Gestaltung von Arbeitszeiten
5.    Fehlerkultur und -toleranz 
6.    Lernfähigkeit 
7.    Investitionsbereitschaft 

8.    Führungs- und Managementkompetenz 
9.    Digitalisierungskompetenz der Mitarbeiter 

Darüber hinaus gibt es 4 Aspekte, die sich im Rahmen der Corona-Sondersituation als signifikant flexibilitätsfördernd erwiesen haben. Im Detail sind dies: 

1.    Geschwindigkeit (Corona-bedingt) auf virtuelles Arbeiten umzustellen
2.    Vorbereitungsgrad (Corona-bedingt) auf virtuelle Arbeitsweisen umzustellen
3.    Technische Infrastruktur (z.B. Zugriff auf Firmenserver aus dem Home-Office)
4.    Bereitschaft, langfristig Home-Office Möglichkeit zu bieten

Mit dem Aurum Flexibilitätsmonitor liegen damit erstmalig Erkenntnisse über die wesentlichen Flexibilitätstreiber in Unternehmen vor. Ein Wissen von strategischer Bedeutung, das Unternehmen zielgerichtet nutzen können, um die eigene Flexibilität auf den Prüfstand zu stellen – und darüber hinaus ebenso zielgerichtet Maßnahmen zu entwickeln, die die Flexibilität sichern und weiter steigern. Denn Flexibilitätssteigerung ist mittel- und langfristig Erfolgssteigerung.

 

Über den Aurum Flexibilitätsmonitor

Für den Flexibilitätsmonitor wurden insgesamt 536 Unternehmen unterschiedlicher Größen in Deutschland online befragt: vom Großunternehmen mit über 5.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 1 Mrd. Euro oder mehr bis zum Mittelständler mit weniger als 100 Mitarbeitern und einem Umsatz von unter 50 Mio. Euro. Auch in Bezug auf die Branchenverteilung deckt die Aurum Studie ein breites Spektrum ab: vom Maschinen-, Anlagen- und Fahrzeugbau über den Telekommunikations-, IT-, Handels- und Konsumgütersektor bis hin zur Energiewirtschaft oder Dienstleistungsbranche. Durchgeführt wurde die Studie im November 2020 von Aurum Interim Management in Zusammenarbeit mit der CBS International Business School. Es ist die zweite Auflage der Studie. Die Entwicklung wurde unterstützt vom Land NRW. 

 

Über Aurum Interim

Das in Düsseldorf ansässige Unternehmen Aurum Interim Management zählt zu den führenden Interim Management Providern Deutschlands, obliegt der Leitung von Axel Oesterling und Samir Jajjawi und hat sich auch im Executive Search einen Namen gemacht. Aurum Interim berät Unternehmen aus den verschiedensten Branchen und findet exakt die Führungskräfte und Manager, mit denen sich Management-Herausforderungen meistern und Vakanzen erfolgreich überbrücken lassen. Ausgezeichnet mit dem Top Consultant Qualitätssiegel setzt Aurum Interim bei der Vermittlung auf kompetente Beratung, eigene fundierte Linienerfahrung und branchenübergreifende Expertise.
 

Zurück