Samir Jajjawi
 
  Finance / Accounting

Steigerung der operativen Effizienz – Ein Aufgabenfeld der Interim Manager

Der Interim Manager mit kaufmännischem Prozess Know-how und IT Skills ist eine Instanz für operative Effizienz.
Steigerung der operativen Effizienz – Ein Aufgabenfeld der Interim Manager

Top-Thema auf der CFO-Agenda „Operative Effizienz" - ein Aufgabenfeld der Interim Manager.

Der Interim Manager – mit kaufmännischem Prozess-Know-how und IT-Skills – als Instanz für die operative Effizienz in einem dynamischen Umfeld.

Der Wettbewerbsvorteil der deutschen Wirtschaft beruht auf Expertenwissen und einer überlegenen Effizienz in allen Bereichen. In den Jahren seit der letzten Krise sind die Strukturen zur Bewältigung des Wachstums massiv ausgebaut worden. Die erprobte Kostendisziplin wurde dabei immer häufiger vernachlässigt. Unter diesen Vorzeichen ist es wichtig, für den nächsten Abschwung gerüstet zu sein. Ein Top-Thema auf der CFO-Agenda ist deshalb „Operative Effizienz“. Diese Zielsetzung bietet Aufgabenfelder, mit denen Aurum Interim Manager vertraut sind.

Top-Thema CFO-Agenda: Prozesse auf den Prüfstand – IT leistungsfähig gestalten

Moderne Unternehmen bewegen sich in einem immer dynamischeren Umfeld. Dafür ist es überlebensnotwendig, Prozesse zeit- und kosteneffizient zu gestalten sowie über eine reibungslos funktionierende IT-Landschaft zu verfügen. Nur so kann auf die sich ständig wechselnden Anforderungen des Marktes schnell reagiert werden. Zur Steigerung der operativen Effizienz werden…

  • sämtliche kaufmännische Prozesse auf den Prüfstand gestellt dabei
  • Ineffizienzen aufgedeckt
  • die Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen optimiert sowie
  • eine IT-Landschaft geschaffen, die eine maximale operative Effizienz ermöglicht und dem Management ein Höchstmaß an Transparenz über die Geschäftsentwicklung bietet.

Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, verlangt es nach Experten, die neben dem Know-how für kaufmännische Prozesse, außedem IT-Skills im Repertoire besitzen. Diesbezüglich stellt der Aurum Interim Manager sicherlich eine Alternative dar.

Gefragt: Interim Manager für kaufmännische Prozesse mit IT-Skills

Der Spagat: Es werden Interim Manager benötigt, die sowohl über kaufmännisches Prozess-Know-how als auch über IT-Skills verfügen. Aufgrund der aktuellen Arbeitsmarktlage sind solche Interim Manager nur noch schwer zu bekommen.

Was müssen die Interim Manager leisten? Es gilt, immer wieder einen Spagat zu realisieren: Auf der einen Seite braucht man standardisierte Prozesse und Systeme, die einfach verständlich sind und dazu effizientes Arbeiten ermöglichen. Auf der anderen Seite benötigt man ebenso eine ausreichende Flexibilität, um mit der Entwicklungsgeschwindigkeit des Marktumfeldes und der neuen Technologien mithalten zu können.
Hierzu braucht es Interim Manager, die sicher und konfliktarm zwischen diesen beiden Polen navigieren können, ganzheitlich und unternehmerisch denken und außerdem die Sprache der beteiligten Fachabteilungen ebenso sprechen wie die der IT.

  • Der Interim Manager muss die werttreibenden Kernprozesse des Unternehmens identifizieren, die den Unternehmenserfolg ausmachen.
  • Die Prozesseffizienz muss laufend durch Kennzahlen überwacht werden, um zeitnah auf interne und externe Veränderungen reagieren zu können.
  • Die zunehmende Komplexität des Geschäfts erfordert einen hohen Grad an Prozessabstimmung zwischen den Abteilungen sowie eine ganzheitliche Prozessabbildung, um Intransparenzen identifizieren und beseitigen zu können.
  • Eine maßgeschneiderte IT-Landschaft muss optimierte Arbeitsabläufe effizient und transparent abbilden und hierbei Systembrüche vermeiden.
  • Zu einer nachhaltigen Prozesseffizienz gehören Organisationsdisziplin und die richtige Unternehmenskultur: Klare Prozesse im Anforderungsmanagement, klare Leitlinien für die Prozessdokumentation und ein stimmiges Schulungskonzept.
  • Eine fachübergreifende Projektsteuerung und ein transparentes Projektcontrolling bilden den unabdingbaren Grundstein. Er muss die zunehmende Komplexität von Projekten beherrschen und dem Management eine zeitnahe Steuerung ermöglichen.

Die Lösung: Der Aurum Interim Manager

Aurum Interim Manager verfügen über die notwendige Erfahrung, um die nachfolgenden Maßnahmen zu erarbeiten und umzusetzen:

Strategische Steuerung

  • Analyse der Kernprozesse und Identifizierung der Haupt-Werttreiber sowie
  • Definition der wichtigsten Steuerungskennzahlen des Unternehmens.

Abgestimmte Prozesse

  • Erstellung einer Prozesslandkarte, Identifizierung von Schwachstellen und Prozessbrüchen des Weiteren
  • Abstimmung von transparenten Prozessen über Abteilungsgrenzen hinweg.

Passgenaue Software-Unterstützung

  • Synchronisierung der Arbeitsabläufe mit den unterstützenden IT-Prozessen genauso wie
  • Optimierung von Schnittstellen und Behebung von Medienbrüchen/ Systemwechseln und
  • Erarbeitung von passgenauen und eindeutigen Anforderungen.

Effiziente Organisation

  • Der Interim Manager muss eine offene Kommunikationskultur etablieren zudem
  • das Anforderungsmanagement und die Dokumentationsprozesse fundieren.
  • Er muss die Mitarbeiter im Projektmanagement und Requirements Engineering schulen.

Integriertes Projektmanagement

  • Er zentralisiert das Projektmanagement für fachübergreifende Themen und
  • integriert das Fach- und IT-Projektmanagement sowie das transparente Projektcontrolling.

Ergebnisse: Auf den Punkt

Die Ergebnisse des Interim Manager Mandates zum Thema „Increasing Operating Efficiency – Optimierung der kaufmännischen Abläufe und IT-Prozesse“ umfassen folgende Punkte:

  • Klare Analysen, integrierte Fach- und IT-Konzepte, konkreter Umsetzungsfahrplan demzufolge
  • Software-Lösungen, die passgenau den Anfordernissen der Fachabteilung entsprechen.
  • Effiziente und transparente Prozesse durch integrierte Systemlandschaften ebenso wie
  • optimierte Projektsteuerung durch fachübergreifendes Know-how aus einer Hand.
  • Vermeidung von Silo-Mentalitäten infolge
  • deutliche und messbare Verbesserungen in Bezug auf Effizienz, Nachvollziehbarkeit und Kommunikation.

Dieser Beitrag ist gemeinsam mit einem Aurum Interim Manager entstanden, der für eine Vertiefung des Themas auch gerne persönlich zur Verfügung steht.

Zurück