Dr. Guido Klenter
 
  Supply Chain Management

Interim Einkauf im Magischen Dreieck von Kosten, Qualität und Zeit!

Im Mittelpunkt des Interim Einkauf steht das Magische Dreieck der Erfolgsfaktoren Kosten, Qualität und Zeit!

Die drei Erfolgsfaktoren Kosten, Qualität und Zeit werden im Einkauf und in der Beschaffung oft als Magisches Dreieck bezeichnet. Diese bilden ein großes Einsatzfeld für unsere Aurum InterimManager!

Wird Interim Management im Einkauf eingesetzt, um mit den externen Managern den Einkauf (weiter) zu professionalisieren, steht zunächst oft eine Kostenminimierung bzw. Kostensenkung im Mittelpunkt. Der Einkauf bzw. Interim Einkauf muss die Beschaffungskosten „drücken“. Demzufolge kauft er Rohwaren, Material, Teile etc. zu den geringsten Kosten ein und stellt diese entsprechend den nachfolgenden Prozessen zur Verfügung.

Koste es, was es wolle!?

Selbstverständlich weiß die unternehmerische Praxis, dass es nicht nur um die geringsten Kosten geht. Eine Vielzahl anderer Kriterien sind zu berücksichtigen. Neben der Qualität der eingekauften Waren sind dies prozessuale oder zeitbezogene Parameter wie Wiederbeschaffungszeit und Lieferzeit oder aber Kriterien wie Verfügbarkeit und Lieferflexibilität.

Wenn auch Qualität und Zeit „kosten“, stellt sich damit aber auch automatisch die Frage nach dem (Kosten-) Optimum im Zielsystem des Einkaufs, das heißt im Magischen Dreieck von Kosten, Qualität und Zeit. Und darüber hinaus: Wie kann Interim Einkauf z.B. auf der Projektebene helfen?

Mit dem temporären Einsatz von Einkaufs- und Beschaffungs-Spezialisten in Form von Interim Einkauf kann die Basis für ein ausgeglichenes Zielsystem gelegt werden. Pro Warengruppe wird eine (kosten-) optimale Gewichtung der Erfolgsfaktoren im Magischen Dreieck festgelegt. Entsprechend erfolgt auf dieser Basis  die Lieferantenauswahl und das Lieferantenmanagement.

Interim Einkauf: Zielkonkurrenz oder Zielharmonie im Magischen Dreieck?

Besteht zwischen den drei Erfolgsfaktoren aber eigentlich (immer) eine Zielkonkurrenz bzw. ein Zielkonflikt? Kostet eine bessere Qualität, eine kürzere Lieferzeit oder eine höhere Verfügbarkeit grundsätzlich mehr? Existiert eine Zielharmonie oder Zielkonformität, sodass eine höhere Qualität sogar weniger kostet oder eine höhere Verfügbarkeit kostengünstiger ist?

In den meisten Einkaufsverhandlungen werden bei der finalen Preisfindung und beim Vertragsabschluss Zielkonkurrenzen im Magischen Dreieck diskutiert. Demzufolge existieren auch für alle anderen Konstellationen Beispiele von Zielkonformitäten.

Die ganzheitliche Betrachtung von komplexen Strukturen zeigt oft ein ungeahntes Optimierungspotenzial. Infolgedessen ergeben sich im Magischen Dreieck geringere Kosten, höhere Qualität UND kürzere (Liefer-) Zeiten!

Exemplarisch sind verschiedene Stichwörter sowie detailliertere Zielparameter aus Projekten des Interim Einkauf den drei Erfolgsfaktoren im Magischen Dreieck zugeordnet:

• Kosten: Preis pro Mengeneinheit, Preis pro Stück, Rabattstaffeln, Prozesskosten, Lagerkosten, Transportkosten, …
• Qualität: Materialechtheit, Materialqualität, Materialbeschaffenheit, Materialcharakteristika, Materialeigenschaften, Toleranzen in Stückzahl, Gewicht oder Maßen, …
• Zeit: Wiederbeschaffungszeit, Lieferzeit, Liefertreue, Verfügbarkeit, Lieferflexibilität, …

Es ist klar, dass sich in der unternehmerischen Praxis kein mathematisch genaues Einheitsmodell definieren lässt. Jede Warengruppe hat eigene Konstellationen von Zielparametern. Hier ergibt sich eine individuelle Gewichtung im Magischen Dreieck. Darüber hinaus entsteht eine spezifische Wahrnehmung im jeweiligen Unternehmen. Die Komplexität steigt mit den logistischen Prozessen an den Schnittstellen im Inbound (Beschaffungslogistik) sowie im Outbound (Distributionslogistik).

Interim Einkauf: Werkzeugkasten zur strategischen und operativen Optimierung!

Erfahrene Manager im Interim Einkauf bringen einen umfangreichen Werkzeugkasten mit. Sie können ein um Warengruppen optimiertes Magisches Dreieck realisieren. Sie setzten strategische und operative, prozessuale und strukturelle, personale sowie IT-technische und Controlling-gestützte Tools ein.

Eine warengruppenspezifische Optimierung erfordert vom Interim Einkauf eine ganzheitliche Betrachtung der oft sehr komplexen Strukturen. Entsprechend ergibt sich eine sehr spezifische Berücksichtigung der Parameter in der Warengruppe.

Haben Sie Fragen zum Thema Interim Einkauf oder benötigen Sie personelle Unterstützung für ein Einkaufsprojekt? Sprechen Sie uns an.

Zurück