Dr. Guido Klenter
 
  Supply Chain Management

Prozessoptimierung – Wie ein Turnaround gelingen kann

Krisensituationen gemeinsam mit dem Provider Aurum Interim meistern.
Prozessoptimierung – Wie ein Turnaround gelingen kann

Prozessoptimierung - ein Kernjob für viele Interim Manager.

Über Prozessoptimierungen lassen sich Renditen deutlich steigern. Dafür braucht es kluge Köpfe, die Analyst und Umsetzer zugleich sind: Interim Manager.

Umsatzrenditen auf sinkendem Kurs

Die Corona-Pandemie trifft die deutsche Wirtschaft hart. Auffällig ist, dass die Umsatzrenditen im deutschen Mittelstand bereits seit 2016 sinken, wie eine Studie der KfW zeigt. Ein Weckruf für den deutschen Mittelstand, der sich rechtzeitig die Frage stellen muss, wie sich dieser Trend aufhalten lässt. Besonders vor dem Hintergrund des Corona-Abschwungs. Denn es mehren sich Stimmen, dass Deutschland sich mit einer lang anhaltenden Rezession auseinandersetzen muss.

Renditesteigerung über Prozessoptimierung

Unternehmen haben verschiedene Möglichkeiten, mit dem schleichenden Renditeabfall umzugehen: Sie warten ab, was geschieht oder sie werden rechtzeitig aktiv. Die Prozessoptimierung ist dabei ein wesentlicher Erfolgsfaktor für Renditesteigerungen oder sogar einen Turnaround. Es geht um Umsatzsteigerungen bei gleichen Kosten oder um Kostensenkungen bei gleichem Umsatz. Gelingen kann ersteres über Expansion, Wachstum oder externe Übernahmen. Die Digitalisierung spielt dafür – je nach Unternehmenstyp und Branche – eine Schlüsselrolle. Gleichzeitig ist es jedoch sinnvoll, einen tieferen Blick in die Kosten- und Unternehmensstrukturen zu werfen. Ein Job, den professionelle Interim Manager perfekt beherrschen.

Prozessoptimierung: Kernjob für viele Interim Manager

Die Prozessoptimierung ist Bestandteil fast jedes Mandats, so die Erfahrung von Aurum Interim Management – einem der führenden Interim Management Provider in Deutschland. Mehr als 50 Mandate hat allein Aurum Interim Management Partner Dr. Guido Klenter in seiner Historie als Berater in diesem Segment begleitet und betreut. Selten steht bei der Renditesteigerung nur eine einfache Kostensenkung im Vordergrund. Denn deutlich mehr Spannen lassen sich durch Umstrukturierungen und Prozessoptimierungen erzielen: Vom Produktentwicklungsprozess über den Akquisitionsprozess bis zum Auftragsabwicklungsprozess. Es geht darum, die gesamte Wertschöpfungskette vom Auftragseingang über den Einkauf, die Produktion, Qualitätssicherung bis zur Logistik und Rechnungsstellung auf Renditereserven zu durchleuchten.

Der Interim Manager: Analyst und Umsetzer in persona

Bestehende Prozesse sauber analysieren, optimieren und implementieren – das beherrscht ein erfahrener Interim Manager. „Oft ist die Prozessoptimierung Teil eines jeden Interim Management Mandats“, erläutert Dr. Klenter von Aurum Interim Management. „Es gibt jedoch auch Projekte, in denen es ausschließlich um das Thema Prozessoptimierung geht, um beispielsweise den Turnaround zu schaffen.“ Der Interim Manager – so die Erfahrung der Profis – ist dabei gegenüber dem eigenen Management klar im Vorteil. Denn er versteht es, die „Das haben wir schon immer so gemacht“-Brille abzusetzen und interne Widerstände zu überwinden. Eine wichtige Voraussetzung, um Prozesse nicht nur auf dem Papier zu optimieren, sondern sie erfolgreich umzusetzen.

Zurück